Reformation und christlicher Glaube heute

Material für vier Einheiten in der Erwachsenenbildung und Vorschläge für einen Gottesdienst

„Du hast mir gar nichts zu sagen“ ist der Titel des ersten Kapitels dieser neuen Arbeitshilfe, und in dieser Fragestellung wird der Grundansatz dieser Arbeitshilfe sichtbar: Sie fragt nach der Präsenz und der Bedeutung reformatorischer Themen im heutigen Alltagsgeschehen.

Mit vier aus unserer Lebenswelt herausgegriffenen Themen bietet die Arbeitshilfe Vorschläge zu einer Auseinandersetzung.

  1. „Du hast mir gar nichts zu sagen.“ – Auf wen oder was hören wir heute und welche Bedeutung haben Bibel und Bekenntnis?
  2. „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!“ – Wie verhalten sich die Gnade und Rechtfertigung zu Arbeit und Gerechtigkeit?
  3. „Sorry, dumm gelaufen.“ – Wie gehen wir heute mit Schuld um?
  4. „Von wegen nichts zu machen …“ – Welche konkrete Verantwortung tragen Menschen heute?

„Im Zeichen der Rose!“ Der im Schlusskapitel vorgeschlagene Gottesdienst mit dem Symbol der Lutherrose bietet die Möglichkeit, die Einsichten der Veranstaltungsreihe zusammenzutragen.

Eine beiliegende CD enthält die Materialien zu den einzelnen Einheiten als Dateien und eine Powerpoint-Präsentation (ppt) für die Vorstellung des Kurses.

Autorenteam:
MELANIE BEINER, HERMANN BRÜNJES, AMELIE ZU DOHNA, PHILIPP EHLHAUS, FRIEDER MARAHRENS

Diese Arbeitshilfe der EEB Niedersachsen wird herausgegeben in Kooperation mit dem Haus kirchlicher Dienste in Hannover, Arbeitsgebiet Missionarische Dienste.

Arbeitshilfe Nr. 20

Im Zeichen der Rose

Reformation und christlicher Glaube heute

Hannover 2016

10 € incl. CD

Inhaltsverzeichnis und Einführung der Arbeitshilfe zum Herunterladen