Aktuelle Fortbildungen
Ich mach mich
stark für mein
Wohnquartier
Fortbildungen für Mitarbeiter*innen

Freiwillige Seniorenbegleitung


Ausbildung zur Pflegeperson in der Kindertagespflege

Fotografieren mit iPhone/iPad
Mutig im Konflikt

GFK - Gewaltfreie Kommunikation

Ausbildung zu   Kirchenführer-             *innen

 

Malibu

Aktuelle Termine

  Bitte beachten Sie: Der Abgabetermin für die Abrechnungsunterlagen für das 2. Halbjahr 2018 ist der 15. Januar 2019. Weitere Termine finden Sie hier

Anrechnungsempfehlungen

Anrechnungsempfehlungen der Universität Oldenburg für:
- Ausbildung "Mediation"
- Fortbildung "Parole Emil"

Langzeitfortbildung

Fortbildung für Frauen im Ehrenamt im Sprengel Hildesheim-Göttingen

Februar bis Oktober 2019

Stellenausschreibung
Wir suchen eine pädagogische Kraft für unsere Geschäftsstelle in Lüneburg.
Jahrbuch
Das EEB Jahrbuch 2018 ist da!
Blended Learning
Resonanzräume für Sinnsucherinnen
Januar bis März 2019
Familienbildung

Lust auf Familie(n)?!
Auf dem Weg zu einer familienorientierten Gemeindearbeit

In drei Teilen: Januar, Mai und Oktober 2019

Fortbildung
Hochbegabte Kinder in der Kita

8. Februar 2019

Arbeitshilfe des Monats
Gewaltfreiheit - ein Name Gottes
Spirituelle und politische Wege der Gewaltfreiheit

EEB Niedersachsen im Film
Ein Film über die Geschäftstelle der EEB in Nordhorn
Kurse zum Glauben

Eine Einladung der
Evangelischen Kirche

Integrative Erziehung und Bildung in Kindertageseinrichtungen

Berufsbegleitende Langzeitfortbildung für Erzieher_innen  

Die gemeinsame Erziehung und Bildung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen gehört zum Bildungsauftrag des Elementarbereichs. Einrichtungen, die integrativ arbeiten wollen, müssen nachweisen, dass sie über entsprechend qualifiziertes Personal verfügen. Anstelle der heilpädagogischen Fachkraft kann auch eine sozialpädagogische Fachkraft (Erzieher/-in oder Sozialpädagoge/-in) tätig sein, die ihre heilpädagogische Qualifikation durch diese berufsbegleitende Fortbildung, die vom Niedersächsischen Kultusministerium anerkannt ist, erworben hat. Das Niedersächsische Kultusministerium stellt in kleinerem Rahmen weitere Mittel für die Weiterqualifizierungsinitiative „Integrative Erziehung und Bildung an Kindertages-einrichtungen“ für den Zeitraum 2015/2016 zur Verfügung. Ab September 2015 werden weitere sechs Lehrgänge in Niedersachsen starten, in denen sozialpädagogische Fachkräfte (Erzieher/-innen oder Sozialpädagog/-innen) eine heilpädagogische Zusatzqualifikation erwerben können. Wegen des großen Bedarfs an heilpädagogischen Fachkräften in niedersächsischen Kindertageseinrichtungen ist es – wie im letzten Jahr – Projektziel, sozialpädagogischen Fachkräften einen gebührenfreien Besuch der durch das Land anerkannten Qualifizierung „Integrative Erziehung und Bildung“ zu ermöglichen. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung wird ein Zertifikat des Landesverbandes der Volkshochschulen verliehen. Der Abschluss berechtigt zur Zusatzbezeichnung: Sozialpädagogische Fachkraft mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation. Die neuen Projektstandorte starten ab September 2015 mit der Umsetzung der Lehrgänge. Diese müssen spätestens im Oktober 2016 abgeschlossen sein. Das Land übernimmt die Teilnahmegebühren. Der Eigenanteil der Kita-Träger umfasst die Freistellung der Erzieher/-innen, die Übernahme der Reisekosten sowie die Absicherung der Vertretung in der Betreuung.  

Inhalte:  

  • Entwicklung integrativer Erziehung und gesetzliche Grundlagen
  • Entwicklung und Lernen des Kindes bis zum Schulalter
  • Beeinträchtigungen kindlicher Entwicklung
  • Pädagogisch-didaktische Ansätze
  • Integration im Kontext gesellschaftlicher Entwicklung
  • Integrative therapeutische Intervention
  • Beobachten und Dokumentieren
  • Theorie und Praxis projektorientierter Planung
  • Praxis im Sonderkindergarten
  • Wahrnehmung – Bewegung – Kommunikation
  • Arbeiten mit Kindern mit „schweren Behinderungen“
  • Der integrative Kindergarten als Erfahrungsraum
  • Zusammenarbeit mit Eltern, Familien und Institutionen   

   

Die Fortbildung wird gefördert durch das Niedersächsische Kultusministerium.  

   

Termine:     

04. Sept. 2015 - 15.Oktober 2016 von 08.30 bis 16.00 Uhr
12 x freitags und samstags mit zwei noch zu vereinbarenden Zusatzterminen und zwei Bildungsurlaubswochen in der Zeit vom
19. – 23.10.2015 und vom 21.03. – 24.03.2016.

Ort: Kath. Erwachsenenbildung Oldenburg e.V. Peterstraße 6, 26121 Oldenburg Seminarraum 1
Leitung: Silke Wolf , Ursula Zachariae, Dozententeam

Informationen schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage. Es sind noch Plätze frei.  

Mitveranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Oldenburg