Basisseminar Basale Stimulation 2003-011 E

Seminar für Pflegefachkräfte

Für dieses Seminar ist eine Anerkennung als Bildungsurlaub beantragt.

Basale Stimulation® macht Menschen mit Wahrnehmungs- und Aktivitätsstörungen (z. B. Apallisches Durchgangssyndrom, immobile, schwerkranke, desorientierte, somnolente oder demente Menschen)
Angebote, die sie für ihre Entwicklungs- und Wahrnehmungsfähigkeit nutzen können.
1. Die Bedeutung der Hände als professionelles Werkzeug in der Pflege: Berührungsqualitäten und deren Intension, Berührungstestament, Körperorientierungs-/Wahrnehmungsfähigkeiten entdecken bzw. fördern
2. Die Haut als therapeutisches Medium: Beruhigende und belebende Körperwaschung, Ausstreichungen und Einreibungen (z. B. die Atemstimulierende Einreibung/ASE), Haut als
Kommunikationsmedium setzen (z. B. Initialberührung), Druck und Zug als Wahrnehmungsangebote
3. Verschiedene Lagerungen als Bewegungslernangebote zur vestibulären Stimulation
4. Angebote zur vibratorischen Stimulation

Methoden: Vortrag mit Aussprache, Unterrichtsgespräche, Arbeit in Gruppen, Erkundung und Befragung, Arbeit mit vorbereitetem Material und Texten

Zeit
Donnerstag, 26.03.2020, 10:30 Uhr, bis Samstag, 28.03.2020, 16:00 Uhr,
Leitung
Jochen Biller
Referent/in
Frieder Lückhoff
Ort
30625 Hannover , Anna-von-Borries-Str. 1-7 , Tagungsräume der Diakovere Akademie
Anmeldung
DIAKOVERE gGmbH Akademie
30625 Hannover / Kleefeld , Anna-von-Borries-Straße 1-7
Tel.: 0511/53 54 - 661 , Fax: 0511/53 54 - 672
Kosten
262,00 €
Veranstaltungsnummer
112/20/0084