Deeskalationstraining PART _ Aufbaukurs

Kurzveranstaltung für Menschen in pädagogischen und sozialen Berufsfeldern, Absolventen des Grundkurses

Das PART-Konzept
Belastbares Vertrauen ist die Basis für die Zusammenarbeit mit (…) Klienten, die den Fachkräften im (…) Sozialwesen entweder anvertraut werden oder sich ihnen aus freien Stücken selbst anvertrauen. Für den Erhalt bzw. das Zurückgewinnen dieser Vertrauensbasis bedarf es spezieller Kompetenzen. Dazu qualifizieren die PART-Seminare.
Das PART-Konzept setzt voraus, dass die Fachkräfte ihre berufsbezogenen Fähigkeiten beherrschen und anwenden können. Die PART-Seminare vermitteln ergänzend die Kompetenzen für den Umgang mit aggressiven bzw. gewalttätigen Krisensituationen.
So geht es z. B. im Bereich Jugendhilfe nicht um die Frage, wie man mit schwierigen Kindern und Jugendlichen kommuniziert, (…) sondern es geht darum, wie man sich darüber hinaus in aggressiven bzw. gewalttätigen Situationen verhält (und davor und danach). Dies gilt analog auch für alle anderen Arbeitsfelder.
Zentraler Ansatzpunkt des Programms ist es, die Beschäftigten in die Lage zu versetzten, Situationen, die in körperliche Auseinandersetzungen münden können, zu erkennen und möglichst so zu steuern, dass eine Eskalation nicht stattfindet. Erst wenn dies nicht gelingt, soll durch die angepasste und professionelle Anwendung von physischer Intervention als letztem Mittel die körperliche Unversehrtheit aller Beteiligten sichergestellt werden. (Quelle: Internetauftritt PART)

Methoden: Arbeit mit vorbereitetem Material und Texten

Zeit
Freitag, 17.04.2020, von 15:00 bis 18:00 Uhr
Leitung
Eckhart Schulte
Referent/in
Stefan Ahlers, PART-Trainer
Georg Fuhrhop, PART-Trainer
Ort
38518 Gifhorn , Steinweg 20 , Mehrgenerationenhaus Georgshof
Anmeldung
Diakonische Jugend- und Familienhilfe Kästorf GmbH Mehrgenerationenhaus im Georgshof
38518 Gifhorn , Steinweg 20
Tel.: 05371 721 875
Ich habe die Teilnahmebedingungen (AGB) zur Kenntnis genommen.
Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.
Kosten
70 € für Mitarbeitende der Dachstiftung = 50 €
Veranstaltungsnummer
310/20/0086