Gibsy – Johann Rukeli Trollmans Kampf ums Überleben _ Ein Filmgesprächsabend

Kurzveranstaltung für Erwachsene

Nach einer kurzen Einführung schauen wir gemeinsam das Dokudrama über den Boxer Johann Rukelie Trollmann, der 1933 Deutscher Meister im Halbschwergewicht wurde. Elf Jahre später wurde der Boxermeister im KZ ermordet. Der Film verbindet Spielszenen, Interviews und Originaldokumente. Thematisiert wird die Verfolgung und Vernichtung der Sinti und Roma durch die Nationalsozialisten in Deutschland. Wir diskutieren miteinander über die Vermeidung von Vorurteilen und Hass, indem wir das Gesehene in Bezug setzen zu einer Haltung von Zivilcourage, Menschenwürde, Toleranz und Gemeinwohlorientierung gegenüber dem Verhalten von Menschen, die aktuellen rechten Ideologien und Ressentiments anhängen.
Zivilcourage und Gemeinwohl im Gegensatz

Film-Vortrag mit anschließender Diskussion / Das Bündnis Bunt statt Braun lädt ein

Methoden: Vorträge mit Aussprache

Zeit
Freitag, 06.03.2020, von 19:00 bis 21:30 Uhr
Leitung
Eckhart Schulte
Referent/in
Bündnis Bunt statt Braun
Ort
38518 Gifhorn , Steinweg 20 , Mehrgenerationenhaus im Georgshof
Anmeldung
Diakonische Jugend- und Familienhilfe Kästorf GmbH Mehrgenerationenhaus im Georgshof
38518 Gifhorn , Steinweg 20
Tel.: 05371 721 875
Veranstaltungsnummer
310/20/0105